Katzenklo mit Feniska Base und App

Symptomcheck Niereninsuffizienz

Krankheitssymptome früher erkennen als der Tierarzt.
Feniska Base bestellen

Überwache Toilettengänge und das Gewicht deiner Katze mit der Feniska Base und beuge so Krankheiten wie Niereninsuffizienz vor.

Icon Katze mit Fragezeichen

Du hast eine ältere oder kranke Katze?

Icon Katze mit Fragezeichen

Hattest du schon Erfahrungen mit spät erkannten Krankheiten?

Icon Katze mit Fragezeichen

Die Tierarztkosten belasten deine finanzielle Situation?

Icon Katze mit Fragezeichen

Machst du dir ständig Sorgen um deine Katze?

Katze auf Toilette mit Feniska Base und App

Feniska Base

Die smarte Toilettenunterlage für eine gesunde & glückliche Katze

Toiletten-Tracker kaufen

Häufige Symptome bei Niereninsuffizienz

Häufiger Harndrang & übermäßiger Durst

Die Niereninsuffizienz bei Katzen führt zu einem gesteigerten Harndrang und Durst. Durch die geschädigten Nieren können Abfallprodukte und überschüssiges Wasser nicht ausreichend ausgeschieden werden. Der Körper versucht, den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, indem die Katze vermehrt trinkt und häufiger die Katzentoilette aufsucht.

Geringer Appetit & Gewichtsverlust

Bei Niereninsuffizienz ist der Appetit der Katze oft vermindert. Die geschädigten Nieren können wichtige Nährstoffe nicht richtig verarbeiten, was den Appetit beeinflusst. Dadurch nimmt die Katze weniger Nahrung auf und es kommt zu Gewichtsverlust, da der Körper auf die Muskelmasse zur Energiegewinnung zurückgreift.

Dehydration & Erbrechen

Die geschädigten Nieren können nicht genügend Wasser im Körper zurückhalten, was zu Dehydration führt. Die Katze zeigt Anzeichen wie trockenes Zahnfleisch und eingefallene Augen. Zudem können Nierenprobleme Übelkeit und Erbrechen verursachen, da Abfallstoffe im Körper verbleiben und die Magenschleimhaut reizen.

Müdigkeit & Lethargie

Die Niereninsuffizienz führt zu Störungen im Elektrolythaushalt und im Stoffwechsel der Katze. Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht, das zu Müdigkeit und Lethargie führt. Der Körper ist geschwächt und die Katze zeigt weniger Aktivität, schläft vermehrt und hat weniger Interesse an Spiel und Bewegung.

Von Tierärzten empfohlen

Dr. Nerése Ellis

"Verhaltens- und Gewichtsveränderungen können zu den ersten Anzeichen einer Krankheit gehören, die sich bei unseren Haustieren entwickeln."

Dr. Virginie Goffaux

"Bei Hauskatzen sind Gewichtsschwankungen und Veränderungen der Toilettengewohnheiten frühe Warnzeichen für eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen sein."

Dr. Stefanie Engelke

"Gesundheit ist unser wertvollstes Gut. Innovative technische Lösungen wie die FENISKA Base tragen zu einem längeren und gesünderen Leben der Katzen bei."

Für Dich und Deine Katze entwickelt

Feniska hilft dir Niereninsuffizienz Symptome rechtzeitig festzustellen

App Screen Katze Toilettenbesuche

Automatisierte Überwachung von Toilettenbesuchen

App Screen Katzengewicht

Regelmäßiges Tracken der Gewichtsentwicklung inklusive Trendanalysen

App Screen Notification

Gesundheitsberichte und Benachrichtigungen über Auffälligkeiten

Hilfe bei Niereninsuffizienz: Symptome, Stadien und Behandlung für Katzen

Chronische oder akute Niereninsuffizienz sind Erkrankungen, von denen vor allem ältere Katzen betroffen sind. Unbehandelt kann eine Niereninsuffizienz zu Nierenversagen führen, mittlerweile gibt es aber eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten, die den Verlauf der Krankheit verlangsamen- und die Lebensqualität deines Vierbeiners verbessern können.

Stadien von Niereninsuffizienz bei Katzen

Um die Symptome einer Niereninsuffizienz richtig einordnen zu können, solltest du auch über die verschiedenen Stadien dieser Krankheit Bescheid wissen:

Stadium 1: In diesem Stadium leidet deine Katze unter leichter Nierenschwäche. Neben einem leichten Anstieg des Kreatinwertes im Blut, können keine offensichtlichen Symptome festgestellt werden. Die Krankheit bleibt in diesem Stadium meist unerkannt, kann bei Diagnose aber durch eine Ernährungsumstellung und regelmäßige Überwachung der Symptome behandelt werden.

Stadium 2: In diesem Stadium hat deine Katze eine leichte bis mittelschwere Nierenerkrankung und erste Symptome machen sich bemerkbar. Die Katze trinkt und uriniert öfter als gewöhnlich, hat weniger Appetit und verliert an Gewicht.

Stadium 3: In diesem Stadium der Nierenerkrankung machen die Symptome sich noch stärker bemerkbar, als zuvor. Die Katze kann dehydrieren, erbrechen und verhält sich antriebslos. Blutuntersuchungen können einen deutlich erhöhten Kreatinwert anzeigen. Chronische In diesem Stadium kann die Niereninsuffizienz chronisch werden, wenn sie nicht rechtzeitig diagnostiziert wird.

Stadium 4: Im diesem Endstadium ist die Niereninsuffizienz bereits chronisch. Die Niere arbeitet nur noch geringfügig. Das Blut deiner Katze kann nicht mehr gefiltert werden, Giftstoffe können nicht mehr ausgeschieden werden und vergiften die Katze. Symptome wie Krampfanfälle oder Bewusstlosigkeit können auftreten.

Auf diese Symptome bei deiner Katze solltest du achten:
  • häufiger Harndrang
  • übermäßiger Durst
  • geringer Appetit und Gewichtsverlust
  • Mudgeruch
  • Dehydration und Erbrechen
  • Müdigkeit und Lethargie
  • Krampfanfälle, Bewusstlosigkeit

Achtung! Diese Symptome allein sind nicht aussagekräftig genug um auf eine aktue Niereninsuffizienz zu schließen, sie können auch ein Indikator für Krankheiten mit ähnlichen Anzeichen sein, z.B. Diabetes. Wichtig ist, dass du bei gesundheitlichen Auffälligkeiten sofort den Tierarzt aufsuchst.

Behandlungsablauf bei Niereninsuffizienz

Wie bei den meisten Krankheiten, gilt auch hier - eine frühzeitige Diagnose kann einen schmerzvollen Krankheitsverlauf verhindern. Mit einer speziellen Diät und Medikamenten kann der Nierenfunktion entgegengewirkt werden und so das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen. Eine intravenöse Flüssigkeitstherapie kann notwendig sein, um den Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt auszugleichen. Mit einer rechtzeitigen Diagnose und angemessener Betreuung können Katzen mit Niereninsuffizienz ein längeres und qualitätsvolles Leben führen.

Erfahre mehr über häufige Katzenkrankheiten oder zu weiteren Themen rund um Katzengesundheit schau in unserem Blog vorbei.

Über Feniska

Feniska ist ein Startup für Tiergesundheit aus Berlin, das intelligente, stilvolle und leicht zu nutzende Geräte zur Erhaltung und Verbesserung der Haustiergesundheit entwickelt. Unser Versprechen ist es, Krankheitssymptome schneller zu erkennen als der Tierarzt und so unnötige Kopfzerbrechen und Tierarztkosten zu vermeiden.

Das erste Produkt ist die Feniska Base, eine intelligente Toilettenunterlage, welche unter die Katzentoilette gestellt wird. Die Unterlage überwacht die Gewichtsentwicklung und die Toilettengänge der Katze und kann so rechtzeitig Anomalien erkennen. Unser datengetriebener Ansatz ermöglicht es schnell Aussagen über Krankheitssymtome zu treffen, die auf Diabetes, Blasenentzündung, Nierenversagen oder Übergewicht schließen lassen.*

Die smarte Base wird mit der Feniska App verbunden, sodass du stets den Überblick über die Gesundheit deiner Katze behältst, auch wenn du gerade nicht zu Hause bist.

Feniskas Mission ist es für ein gesundes und glückliches Katzenleben zu sorgen und diese Aufgabe nehmen wir sehr ernst.

*Disclaimer: Feniska ist kein Tierarzt und ist von der Haftung ausgeschlossen. Die Aussagen über Krankheitssymptome sind als solche auch zu betrachten, nicht als vollständige Diagnosen. Bitte suche in jedem Fall einen Tierarzt auf.