Katzenklo mit Feniska Base und App

Symptomcheck Diabetes

Krankheitssymptome früher erkennen als der Tierarzt.
Feniska Base bestellen

Überwache Toilettengänge und das Gewicht deiner Katze mit der FENISKA Base und beuge so Krankheiten wie Diabetes vor.

Icon Katze mit Fragezeichen

Du hast eine ältere oder kranke Katze?

Icon Katze mit Fragezeichen

Hattest du schon Erfahrungen mit spät erkannten Krankheiten?

Icon Katze mit Fragezeichen

Die Tierarztkosten belasten deine finanzielle Situation?

Icon Katze mit Fragezeichen

Machst du dir ständig Sorgen um deine Katze?

Katze auf Toilette mit Feniska Base und App

Feniska Base

Die smarte Toilettenunterlage für eine gesunde & glückliche Katze

Toiletten-Tracker kaufen

Häufige Symptome bei Katzendiabetes

Gewichtsverlust

Katzen mit Diabetes können unerklärlichen Gewichtsverlust erfahren, obwohl sie normal oder sogar vermehrt fressen. Dies liegt daran, dass ihr Körper aufgrund des Insulinmangels den Glukosestoffwechsel nicht ordnungsgemäß regulieren kann.

Verstärkter Durst & häufiges Urinieren

Diabetes verursacht einen erhöhten Blutzuckerspiegel, der die Nieren dazu veranlasst, mehr Urin zu produzieren, um überschüssige Glukose auszuscheiden. Die Katze verliert viel Flüssigkeit, was sie durch vermehrtes Trinken auszugleichen versucht.

Müdigkeit & Lethargie

Der hohe Zuckerspiegel im Blut führt dazu, dass die Zellen nicht genügend Energie erhalten. Dadurch kann die Katze sich lethargisch und müde fühlen.

Von Tierärzten empfohlen

Dr. Nerése Ellis

"Verhaltens- und Gewichtsveränderungen können zu den ersten Anzeichen einer Krankheit gehören, die sich bei unseren Haustieren entwickeln."

Dr. Virginie Goffaux

"Bei Hauskatzen sind Gewichtsschwankungen und Veränderungen der Toilettengewohnheiten frühe Warnzeichen für eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen."

Dr. Stefanie Engelke

"Gesundheit ist unser wertvollstes Gut. Innovative technische Lösungen wie die FENISKA Base tragen zu einem längeren und gesünderen Leben der Katzen bei."

Für Dich und Deine Katze entwickelt

Feniska hilft dir Symptome für Diabetes bei deiner Katzen rechtzeitig festzustellen

App Screen Katze Toilettenbesuche

Automatisierte Überwachung von Toilettenbesuchen

App Screen Katzengewicht

Automatisiertes Gewichtstracking inklusive Trendanalysen.

App Screen Notification

Gesundheitsberichte und Benachrichtigungen über Auffälligkeiten

Diabetes bei Katzen - Symptome

Wenn dein geliebter Vierbeiner mit einer chronischen Erkrankung wie Diabetes diagnostiziert wird, kann dies erstmal ein großer Schock sein! Um es nicht soweit kommen zu lassen, kannst du anhand bestimmter Symptome und Verhaltensmuster lernen Auffälligkeiten zu erkennen, bevor du unnötig Kosten in einen Arztbesuch investierst.

Diabetes ist eine Hormonkrankheit, bei der das Hormon Insulin je nach Typ nicht richtig produziert oder verarbeitet werden kann. Wenn die Symptome der Erkrankung rechtzeitig erkannt werden, kann Diabetes mellitus bei Katzen einfacher behandelt werden und deine Katze kann ein glückliches Katzenleben führen.

Diabetes bei Katzen feststellen - auf was du alles achten solltest.

Das sind die häufigsten Symptome bei Katzendiabetes

Um Diabetes bei Katzen feststellen zu können, solltest du auf eine Vielzahl von Symptomen achten. Eines der auffälligsten Symptome von Diabetes bei Katzen sind die Gewichtsschwankungen. Da der Körper deiner Katze trotz des fehlenden Blutzuckers weiterhin Energie benötigt, greift er auf Fette und andere Nährstoffe zurück. Der Nährstoffmangel macht sich bei deinem Tier durch verstärkten Appetit und schleichenden Gewichtsverlust bemerkbar. Daher solltest du darüber nachdenken, das Gewicht deines Haustieres regelmäßig zu checken, um bereits kleine Veränderungen frühzeitig feststellen zu können.

Symptome bei Katzendiabetes sind aber noch vielfältiger, als bloßer Gewichtsverlust. Der überschüssige Blutzucker gelangt aus der Blutbahn deiner Katze in die Nieren, welche dazu da sind, überschüssige Vitamine und Gift- oder Abfallstoffe aus dem Blut über Urin auszuscheiden. Durch die Überbelastung können die Nieren deiner Katze nicht mehr richtig arbeiten und sorgen für starken Harndrang, Dehydration und übermäßigen Durst. Falls du merkst, dass deine Katze viel Zeit auf der Katzentoilette verbringt oder auch außerhalb der Katzentoilette Urin verliert, dafür aber umso mehr trinken will, kann dies ein Zeichen für Diabetes mellitus sein.

Diabetes bei Katzen - Symptome lauten also wie folgt:

  • verstärkte Futteraufnahme
  • Gewichtsverlust
  • häufiger Harndrang
  • verstärkter Durst
  • Müdigkeit, Lethargie
Wie verhalten sich Katzen bei Diabetes?

Diabetes bei Katzen Symptome festzustellen ist einfacher, wenn du weißt, worauf du im täglichen Verhalten deiner Katze achten solltest.

Da der Zucker im Blut deiner Katze nicht in Energie umgewandelt werden kann, wirkt sie im Alltag sehr müde und lethargisch. Oft kann diese Müdigkeit auch Gereiztheit bewirken. Wenn deine Katze also scheu ist, und sich plötzlich zurückzieht, solltest du sie genauer beobachten.

Wie schon oben erwähnt, sind die Nieren einer Katze mit Diabetes stark belastet. Durch den häufigen Harndrang, schaffen es Katzen manchmal nicht mehr rechtzeitig auf die Toilette und urinieren auf den Boden oder um die Katzentoilette herum. Wenn sie es auf die Toilette schaffen sollten, verbringen sie längere Zeit darauf, da ihre Blase gereizt ist.

Auch das Fressverhalten und der Durst deiner Katze sind durch die hormonelle Erkrankung gestört und Katzen mit Diabetes sind vor allem in den frühen Stadien der Erkrankung weitaus hungriger, als sonst. Dies äußert sich beispielsweise dadurch, dass deine Katze bettelt, ihr Futter schnell frisst und mehr Zeit bei ihren Näpfen verbringt. Fängt sie zusätzlich noch an, ihren Wassernapf schneller zu leeren und öfter zu trinken, kann dies auf Diabetes mellitus hindeuten.

Du kannst also Diabetes bei Katzen feststellen, wenn du deinen Vierbeiner genauer beobachtest und auch über die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Symptomen Bescheid weißt. Diabetes ist zwar eine chronische Erkrankung, kann aber bei rechtzeitiger Diagnose auch entsprechend gut behandelt werden.

Das Verhalten von Katzen mit Diabetes kann wie folgt zusammengefasst werden:

  • Anhaltende Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  • Selbstisolierendes Verhalten (Deine Katze zieht sich zurück, möchte nicht angefasst werden)
  • Starker Hunger und Durst (Deine Katze wartet öfter vor ihren Näpfen, bettelt um Essen)

Erfahre mehr über häufige Katzenkrankheiten oder zu weiteren Themen rund um Katzengesundheit schau in unserem Blog vorbei.

Über Feniska

Feniska ist ein Startup für Tiergesundheit aus Berlin, das intelligente, stilvolle und leicht zu nutzende Geräte zur Erhaltung und Verbesserung der Haustiergesundheit entwickelt. Unser Versprechen ist es, Krankheitssymptome schneller zu erkennen als der Tierarzt und so unnötige Kopfzerbrechen und Tierarztkosten zu vermeiden.

Das erste Produkt ist die Feniska Base, eine intelligente Toilettenunterlage, welche unter die Katzentoilette gestellt wird. Die Unterlage überwacht die Gewichtsentwicklung und die Toilettengänge der Katze und kann so rechtzeitig Anomalien erkennen. Unser datengetriebener Ansatz ermöglicht es schnell Aussagen über Krankheitssymtome zu treffen, die auf Diabetes, Blasenentzündung, Nierenversagen oder Übergewicht schließen lassen.*

Die smarte Base wird mit der Feniska App verbunden, sodass du stets den Überblick über die Gesundheit deiner Katze behältst, auch wenn du gerade nicht zu Hause bist.

Feniskas Mission ist es für ein gesundes und glückliches Katzenleben zu sorgen und diese Aufgabe nehmen wir sehr ernst.

*Disclaimer: Feniska ist kein Tierarzt und ist von der Haftung ausgeschlossen. Die Aussagen über Krankheitssymptome sind als solche auch zu betrachten, nicht als vollständige Diagnosen. Bitte suche in jedem Fall einen Tierarzt auf.