Hunde

Verschiedene Arten von Hundenäpfen

Verschiedene Arten von Hundenäpfen

Du fragst dich vielleicht: "Gibt es nicht nur eine Art von Hundenapf?" Die kurze Antwort lautet nein. Die lange Antwort darauf finden Sie in diesem Blogbeitrag über verschiedene Arten von Hundenäpfen.

 

Reisenäpfe

Wenn du oft unterwegs bist und deinen Hund gerne mitnimmst, dann solltest du unbedingt einen dieser Näpfe in deinem Bestand haben. Reisenäpfe sind in der Regel aus Silikon, Nylon oder Polyestergewebe gefertigt und lassen sich leicht reinigen. Das Tolle an ihnen ist, dass sie zusammenklappbar sind. Sobald dein Hund mit dem Fressen oder Trinken fertig ist, kannst du sie in eine flache, Frisbee-ähnliche Form falten und musst dir keine Sorgen machen, dass sie zu viel Platz in deiner Tasche einnehmen.

 

Erhöhte Hundenäpfe

Ein leicht erhöhter Futternapf für deinen Hund kann für große Hunde hilfreich sein, ebenso wie für Hunde, die behindert sind oder sich erholen. Durch die Erhöhung wird der Komfort verbessert und Gelenkschäden bei großen Hunden vorgebeugt. Außerdem kann so verhindert werden, dass dein Hund seinen Napf umkippt, wenn er sich vor lauter Aufregung beeilt zu fressen. Das passiert auch den Besten von uns.

 

Tiefe Näpfe

Tiefe Näpfe eignen sich hervorragend für Hunde, die lange Schnauzen haben, da sie genügend Platz für die Nase bieten. Diese Schalen mit steilem Rand verhindern, dass die Ohren deines Hundes in das Geschirr fallen.

 

Flache Näpfe


Flache Näpfe sind gut für Hunde mit kleinen Nasen und für Welpen geeignet, da die fehlende Tiefe das Erreichen des Futters erleichtert. Aber bedenken Sie, dass es unordentlich werden kann, da der kleine Rand nicht verhindert, dass das Futter aus dem Napf fällt. Um die Reinigung zu erleichtern, können Sie eine rutschfeste Matte unter den Futternapf legen und ihn danach einfach abwischen. Dadurch wird auch verhindert, dass der Napf beim Fressen verrutscht.

Weiterlesen

Der Guide für die Hundeversicherung
6 Spielideen für deinen Hund